vers 1

ein leben auf kissen,

gähnen ist das aufregendste, was ich erlebe.

ich zieh den vorhang zu vorm leben,

denn da wartet nur gähnende leere auf mich.

an meinen wimpern sind so schere gewichte,

ich krieg die augen nicht auf auch wenn ich müsste.

ich bin umgeben von federn wie ein spatz,

fall ich vom dach ist jeder aufprall ganz sanft.

 

bridge

ich bin so müde vom liegen

ich bin so müde vom liegen

ich bin so müde vom liegen

ich bin so müde.

 

vers 2

während andere leben, liege ich schnarchend daneben und drehe mich höchstens mal um.

ich bin seit ewigkeiten träge, deswegen ist meine lage gerade horizontal.

sogar meine matratze ist immer am ratzen

nichts kann mich wachhhalten.

jeder atemzug ist voll von schlafwagen, die mich tag für tag in den schlaf fahren.

 

hook

der schlaf wohnt

in meinen laken.

wir sind so müde

vom schlafen.

er und ich wir haben einen vertrag:

wir vertragen den tag!

 

vers 3

und plötzlich werde ichwach und frage mich

bin ich wach oder schlaf ich?

wer gibt mir brief und siegel,

dass dieses lied hier existiert?

warum bin ich bloß immer

soooo

müde

so müde…..